Belastungsprüfung des Kunstrasens

Druckversion
Belastungsprüfung des Kunstrasens

Viel hat sich in den vergangenen zwei Wochen getan. So stehen inzwischen die Spielerkabinen mit fast schon Bundesliga-tauglichen acht Sitzplätzen. Da werden sich manche Trainer während des Spiels fast schon quer hinlegen können Wink

Dann ist der Außenbereich voran gekommen. Der Außenzaun wurde inzwischen vormontiert. Es fehlt aber noch der Ballfangzaun. Und vor allem auch noch die Flutlichtanlage. Diese Dinge sollen aber nun bald kommen und aufgebaut werden.

Derweil ist eine wichtige Prüfung zur Freigabe durch den Verband erfolgt. Bei der Prüfung wird die Prallfähigkeit des Kunstrasens im Vergleich zu einem Betonklotz gemessen. Dabei wird ein genormtes Gewicht auf eine wiederum genormte Feder fallen gelassen. Die Werte werden drei Mal mit einem gewissen zeitlichen Abstand gemessen. Auch die Temperatur des Kunstrasens wird dabei gemessen, da eine zu hohe oder zu niedrige Temperatur die Messung verfälschen würde. Bei einer Lufttemperatur von rund 20 Grad am Messtag war der Kunstrasen dabei immerhin 31 Grad warm. Die Werte werden an vier zufällig ausgewählten Stellen genommen.

Galeriebilder: 
Tags: