Kunstrasen: Die Randsteine werden gesetzt

Druckversion
Kunstrasen: Die Randsteine werden gesetzt

Es geht nun sichtlich voran auf der Baustelle. Denn derzeit werden die Randsteine gesetzt. Genauer wird das Spielfeld zwei Mal umrandet. Die Arbeiten an der inneren Umrandung sind am Samstag den 28.04. morgens gestartet und ein guter Teil ist bereits geschafft.

Und so läuft das Ganze ab: Es wurden Schnüre abgesteckt, an denen sich die Arbeiter orientieren. Unter die Schnüre wird Beton ausgebracht, der vor Ort in einer Maschine angemischt wird, die statt einer Schaufel an einem Bagger hängt. Dadurch ist es auch sehr viel einfacher den Beton zu verteilen, da dies nicht mühsam mit Schaufel und Schubkarre erfolgen muss. Ein zweiter Bagger, der statt der Schaufel Ladegabeln drauf hat, bringt die Randsteine direkt zu den Arbeitern, die diese dann in den Beton einsetzen, mit einem Gummihammer zurecht rücken und festklopfen. Anschließend wird der Beton auf beiden Seiten aufgehäuft.

Im nächsten Schritt wird die zweite Umrandung in einem Abstand von zwei Metern aufgebaut. Dazwischen wird eine Füllung mit Kies aufgebracht und Bodenplatten werden ausgelegt. Auf das Spielfeld selbst wird auch Kies aufgeschüttet. Es ist also noch eine Menge zu tun und wir freuen uns über jedes Vereinsmitglied, das sich zum Dienst an der Schaufel meldet. Was genau zu tun ist, wird Euch vor Ort gesagt.

Galeriebilder: 
Tags: 
Videos: 
Zeitraffer-Video von einem Teil der Arbeiten