Achter Sieg in Folge

Druckversion
Spieldatum: 
Samstag, 5. Mai 2018
Mannschaft: 
D2
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 D2
Gastmannschaft: 
SV Jestetten D
Spielbericht: 

Die Siegesserie von Tiengen D2 setzt sich weiter fort. Gegen Jestetten war es allerdings diesmal ein klein wenig schwieriger in die Partie zu kommen. Jestetten stand recht kompakt vor dem Strafraum und hatte augenscheinlich wenig Lust viele Tore zu kassieren. Aber es war Ismet Gersdorf, der sich in der 3. Minute ein Herz nahm und nach Vorarbeit von Vetim Muhaxheri das erste Tor markierte. In der Folge hatte die D2 von Tiengen immer wieder gute Chancen, traf aber entweder nur knapp das Tor nicht oder scheiterte am gut aufgelegten Schlussmann von Jestetten, der einiges heraus fischte. Und dann stand das Abseits auch einmal im Weg.

In der 14. Spielminute konnte dann Kevin Sirigu einen langen Abschlag von Munir Shukolli nutzen und zum 2:0 verwandeln. Christian Nissan wiederum erzielte in der 22. Minute ein Freistoss-Tor, bei dem sich der Ball so schön hinabsenkte, dass der Torhüter von Jestetten zwar noch die Finger im Spiel hatte, aber nicht mehr entscheidend klären konnte.

In der 26. Minute kam aber dann ein kleiner Dämpfer. Jestetten hatte gut gekontert und das 3:1 erzielt. Nach einer weiteren Chance vor diesem Treffer war dies kein unverdienter Gegentreffer. Dies war dann auch gleichzeitig der Pausenstand.

Tiengen zeigte sich zunächst beeindruckt. Und es dauerte 15 Minuten, bis aus der nun eigentlich aufkommenden Überlegenheit weitere Treffer erzielt werden konnten. Kevin Sirigu eroberte sich beim 4:1 den Ball nach einem Abschlag von Jestetten und zog alleine durch. Dieser Treffer zeigte einmal mehr die Gefahr, die von Kevin ausgeht, wenn diesem genügend Raum gelassen wird.

Christian Nissan war es in der 50. Spielminute, der nach Vorarbeit von Flamur Gashi das 5:1 erzielen konnte. Jestetten versuchte zwar noch gegenzuhalten, kam aber fast nicht mehr vor das Tor von Tiengen und eröffnete durch die Gegenwehr weitere Räume, in denen Kevin Sirigu in Minute 56 und Minute 60 (hier nach Vorlage von Agron Ajazoski) das 6:1 und das 7:1 erzielen konnte. Es waren eine Treffer 3 und 4 in dieser Partie. Christian Nissan konnte in der 1. Nachspielminute auch noch seinen Hattrick des Spiels vollenden und erzielte das abschließende 8:1 nach Vorarbeit von Flamur Gashi.

Tiengen hat nach Spielverlegungen von Horheim-Schwerzen vorläufig bis Freitag Abend die Tabellenspitze erobert. Hat nun aber auch 3 Spiele mehr gespielt und Horheim spielt am 11.5. gegen Steina-Schlüchttal und am 16.5. gegen Berau. Tiengen kann nicht eingreifen und hat spielfrei. Bei Siegen von Horheim ist die Tabellenspitze wieder weg. Berau hat auch zwei Spiele weniger und kann ebenfalls wieder vorbei ziehen. Es bleibt spannend.

Kleine Anekdote am Rande: Die D2 hat eine neue Motivationsmethode. Vor dem Spiel wird Hells Bells von AC/DC angehört. Wer den Song kennt, kennt dessen motivierende Wirkung. Übrigens eine Methode, die von Patrick Eichin, C-Jugendspieler bei Tiengen stammt.

Videos: 
Nur die Tore
Galeriebilder: