Die D2 gewinnt hoch gegen Steina-Schlüchttal, aber...

Druckversion
Die D2 gewinnt hoch gegen Steina-Schlüchttal, aber...
Spieldatum: 
Samstag, 29. Oktober 2016
Mannschaft: 
D2
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 D2
Gastmannschaft: 
SG Steina-Schlüchttal D2
Spielbericht: 

Die D2 hat ein paar bewegte Wochen hinter sich, mit dem Unentschieden in Berau, dem dortigen Platzverweis von Amr Younes, dem abgebrochenen Sieg gegen Lauchringen und der Niederlage gegen Weilheim. Das Spiel gegen Steina-Schlüchttal sollte demzufolge eines bringen: Selbstvertrauen.

Doch wie das so ist, wenn man als klarer Favorit ins Spiel geht: Man kann da durchaus gegen eine Wand laufen. Und die bestand aus zwei sehr soliden Viererketten. Die D2 kombinierte sich regelmäßig fest, kam zwar zu ein, zwei Chancen. Aber für acht Minuten hielt das gelbe Bollwerk stand. Doch dann wurde Tim Kühnert von Amr Younes kongenial bedient und markierte das 1:0 für Tiengen.

Dass es fast genauso lange dauerte, bis Mustafa Cevik nach einem Solo das 2:0 schoß, war symptomatisch für die erste Halbzeit. Es war einfach nur ganz schwer durchzukommen. Die D2 zeigte aber auch zu wenig von ihrer herausragenden Seite, nämlich dem gegenseitigen schnellen Pass-Spiel. Es dauerte dann wieder bis zur 21. Minute, bis Tim Kühnert nach Zuspiel von Mustafa Cevik den Pausenstand in Höhe von 3:0 erzielen konnte.

Steina-Schlüchttal nutzte zwei Minuten nach der Pause eine Unachtsamkeit der Abwehr. Eigentlich sollte Edgar Da Silva den Ball aber fest haben. Er entglitt ihm aber und Steina-Schlüchttal bedankte sich mit dem Anschlusstreffer zum 3:1.

Ab jetzt spielte dann aber fast nur noch die D2. Aber die Mannschaft vergab auch viele hochkarätige Chancen. Sei es durch fehlendes Abspiel. Sei es durch Pech. Eigentlich hätte man schon längst höher führen müssen. Immerhin gelang dann Mustafa Cevik nach Zuspiel von Amin Mulic das 4:1. Amin Mulic war es dann in der 46. Minute selber, der einen Abpraller nach einem Schuss von Tim Kühnert nutzte und zum 5:1 einschob.

In der 55. Minute war es erneut Mustafa Cevik, der diesmal ein Zuspiel von Blend Sylejmani nutzte und das 6:1 markierte. Das 7:1 durfte dann noch Amr Younes mit seinem ersten Saisontreffer nach Zuspiel von Tim Kühnert erzielen.

Das Ergebnis klingt zufriedenstellend. Aber es wären so viel Tore mehr möglich gewesen, wenn das Runde öfter den Weg ins Eckige gefunden hätte. Aber die D2 ging viel zu leichtfertig mit den Chancen um, spielte zu oft zu wenig ab. Auch ein zweistelliger Sieg wäre nicht zu hoch gewesen. Aber man muss die Tore eben machen.

Dies war dann auch die Hinrunde für die D2. Auf welchem Platz in die Winterpause gegangen wird, ist noch von drei Nachholspielen der SG Berau abhängig. Entweder wird es Platz 2 bleiben oder doch noch Platz 3 werden.

Weitere Aufgaben stehen bevor. Zwei Freundschaftsspiele stehen vor der Hallenrunde an. Es sind einige Hallenturniere bereits gebucht und im März stehen drei Vorbereitungsspiele auf dem Plan. Die D2 wird noch von sich hören lassen.

An dieser Stelle auch noch ein großes Dankeschön an Jacinto Francisco, den Trainer unserer E2, der die Heimspiele der D2 immer hervorragend als Schiedsrichter leitet.

Galeriebilder: