Die erste Mannschaft erreicht das Halbfinale des Bezirkspokals

Druckversion
Die erste Mannschaft erreicht das Halbfinale des Bezirkspokals
Spieldatum: 
Montag, 28. März 2016
Mannschaft: 
FC Tiengen 1
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08
Gastmannschaft: 
FC Erzingen
Spielbericht: 

Zwei Spiele in einer Woche sind recht viel und man merkte es der ersten Mannschaft in der ersten halben Stunde des Pokalspiels deutlich an, dass da einiges in den Knochen steckte. Teilweise nervös, teilweise träge plätscherte das Spiel vor sich hin, geprägt durch viele Fehlpässe im Mittelfeld auf beiden Seiten. In dieser Zeit stellte sich bei einigen Zuschauern die Frage, ob eine Verlängerung im Bereich des Möglichen sein sollte. In der Tat gelang der ersten Mannschaft erst gut eine Viertelstunde nach Beginn der erste wirkliche Schuss auf das gegnerische Tor. Erzingen hatte bis dahin gar keine Chance zu verzeichnen.

Für das Spiel vorteilhaft war dann der Foulelfmeter nach ungefähr einer halben Stunde. Tiengen konnte mit 1:0 in Führung gehen und konnte sich ab da spielerisch immer mehr durchsetzen. Folgerichtig fiel noch vor dem Halbzeitpfiff das 2:0. Erzingen konnte derweil so gut wie gar nicht mehr gegen halten und bescherte Torhüter Robin Matt einen ruhigen Nachmittag. Der Sieg - das war bereits zu diesem Zeitpunkt klar - war Tiengen nicht mehr zu nehmen.

Nach der Halbzeitpause ging es dementsprechend weiter. Erzingen verteidigte im Prinzip nur noch, konnte kaum etwas in Richtung Offensive tun. Tiengen schien sich eine Zeit lang mit dem 2:0 zufrieden geben zu wollen. Und doch gelangen dann noch die Treffer drei und vier. Tiengen war sich des Sieges so sicher, dass gar Torhüter Robin Matt frühzeitig zum Duschen geschickt wurde und Co-Trainer Björn Winter zwischen die Pfosten gestellt wurde. Auch der hatte weitestgehend einen ruhigen Nachmittag, bis fünf Minuten vor Schluss. Durch einen Sonntagstreffer, der direkt an die unter Latte ging und von dort ins Tor sprang, konnte Erzingen immerhin einen Ehrentreffer erzielen. Ein Tor, das der Schütze vielleicht in zehn Jahren kein weiteres Mal erzielen wird.

Die Leistung der ersten Mannschaft war nicht unbedingt überzeugend gewesen. Gegen Erzingen, das in der Bezirksliga auf einem Abstiegsplatz steht und damit 10 Plätze von Tiengen entfernt ist, hätte schon viel früher die Entscheidung fallen können, ja müssen, zumal Erzingen so gut wie keine Akzente in diesem Spiel setzen konnte. Das Ergebnis war aber am Ende standesgemäß.

Tiengen steht damit im Halbfinale und wird auswärts antreten gegen die SpVgg Wutöschingen. Deren Spiel gegen den FC Zelle endete auch nach 120 Minuten 1:1 unentschieden. Da die unterklassige Mannschaft bei einem Unentschieden weiter kommt, ist Wutöschingen eine Runde weiter.

Galeriebilder: