Eiskalt servierte acht Tore

Druckversion
Spieldatum: 
Donnerstag, 22. März 2018
Mannschaft: 
D2
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 D2
Gastmannschaft: 
SG Steina-Schlüchttal D2
Spielbericht: 

Meine D2 ist weiterhin erfolgreich. Nach dem Fabelsieg vom Wochenende wurde auch Steina-Schlüchttal klar und deutlich mit 8:0 besiegt. Und das auch noch bei eiskalten Temperaturen und Schneetreiben.

Doch der Reihe nach. Das Spiel gegen Steina-Schlüchttal sollte bereits im November stattfinden, war dann auf Anfang März verlegt worden und musste nun noch einmal auf den 22.3. verschoben werden. Es war also ein Spiel der Hinrunde und somit hat die D2 nun endlich den vollständigen und aktuellen Stand erreicht.

Die D2 spielte von Anfang an diszpliniert und druckvoll nach vorne. Alle Mannschaftsteile rückten auf und schnürten über weite Teile der ersten Halbzeit Steina-Schlüchttal geradezu in deren eigenen Hälfte ein. Den Anfang machte David Grawunder, der einmal mehr mit dem Kopf einen Eckball zielsicher verwandelte und ab sofort den Beinamen „Kopfballwunder“ trägt. In der 3. Minute fiel dieser Treffer. Ismet Gersdorf war der Wegbereiter des Tores.

Dass es dann tatsächlich 17 Minuten bis zum Treffer Nummer 2 dauern sollte, war auch der Tatsache zu verdanken, dass Steina-Schlüchttal mit Mann und Maus verteidigte und nicht einfach zu durchbrechende Abwehrketten aufgebaut hatte. Doch dann fand Ismet Gersdorf den richtigen Weg, um Kevin Sirigu in Szene zu setzen, der zum 2:0 erhöhte. Mit diesem Treffer machte er seine 100. Torbeteiligung in dieser Saison klar (also Tore und Assits zusammen gezählt). Eine bemerkenswerte Marke.

In der 28. Minute kam es zum Handspiel im Strafraum von Steina-Schlüchttal. Der daraufhin fällige Strafstoß wurde von Kevin Sirigu verwandelt. Dann folgte ein wenig ein Kuriosum. Ich musste bei diesem Spiel die Pfeife schwingen, da alle anderen Optionen ausgefallen waren. Ich hatte mich mit 5 Lagen Stoff gegen die Kälte geschützt. Das war wohl etwas zu viel, damit der Ton der Uhr durchdringen konnte. Ob nun das 4:0 schon in der dadurch aus Versehen gespielten Nachspielzeit fiel, ist nicht mehr ganz klar. Aber der Treffer von Christian Nissan nach Vorlage von Ismet Gersdorf zählte. Und nach ungefähr fünf Minuten wurde klar, dass die Uhr nicht mehr rückwärts, sondern vorwärts lief. Der Abpfiff folgte auf den Fuß und es konnte in die Wärme gehen.

Die zweite Halbzeit zeigte sich in einem etwas anderen Licht. Sicher auch der Eiseskälte geschuldet lockerte die D2 etwas ihren Griff und ließ Steina-Schlüchttal etwas mehr Raum, so dass letztendlich deutlich mehr vom Feld genutzt wurde. Und dennoch machte erneut Kevin klar: Klein beigeben wollte die D2 nicht. In der 33. Minute fiel der Treffer zum 5:0 nach einigem Gestochere im Strafraum.

Danach folgte die Zeit des defensiven Mittelfeldstrategen Vetim Muhaxheri. Der war ohnehin an vielen Orten gleichzeitig zu finden, holte die Kohlen aus dem Feuer, wenn hinten etwas anzubrennen drohte. Spielte schöne Pässe nach vorne. Und schoss Tore. Das 6:0 in der 44. Minute nach Vorlage von David Grawunder und das 7:0 nach Vorlage von Christian Nissan fielen jeweils direkt nach Ecken und Vetim stand einfach „nur“ an der richtigen Stelle um zu verwandeln.

Den Abschluss des Spiels machte dann Kapitän Ismet Gersdorf klar, der in der 57. Minute das 8:0 nach Vorlage von Flamur Gashi erzielte. Er war damit an der Hälfte der Tore beteiligt gewesen.

Die D2 begeistert durch schönen Fußball, durch hohe Disziplin im Zusammenspiel und sehr viel Ballbesitz. War es gegen Wutöschingen noch folgerichtig gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft auf Kleinfeld hoch zu gewinnen, war es diesmal durch die Art des Spiels ein hochverdienter Sieg. Mirlind Misiraj, großer Bruder von Erblin und auch Fußballspieler beim FC, war auch voll des Lobes: „Die Kleinen spielen extrem gut für ihre Jugend.“

Vor Ostern geht es jetzt noch in einem Freundschaftsspiel am Samstag gegen die D1 von Stühlingen.

Oh und noch etwas: Die D2 durfte heute mit neuen Trikots auflaufen. Die Trikots werden dann die 2005er auch mit in die C2 im Sommer begleiten und wurden von „By Elvis – Der King am Grill“ gesponsort. Der hat leckere türkische Küche und liegt direkt neben dem Lidl in Tiengen. Fotos kommen dazu demnächst.