Erste gewinnt gegen SV Kirchzarten

Druckversion
Spieldatum: 
Sonntag, 10. September 2017
Mannschaft: 
FC Tiengen 1
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 1
Gastmannschaft: 
SV Kirchzarten
Spielbericht: 

Die Mannschaft von Georg Isele und Björn Winter gewinnt das dritte von fünf Spielen in der Landesliga nach einem sehr zerfahrenen Spiel. Nach der deutlichen Schlappe aus der Vorwoche gegen Emmendingen mit dem "letzten Aufgebot" konnte unser Trainergespann nun wieder auf eine dickere Spielerdecke zurückgreifen, kamen doch einige Urlauber aus den Sommerferien zurück. Dabei gelingt unserer Mannschaft ein Auftakt nach Maß...

Gerade mal zwei Minuten waren gespielt, da wurde Angelo Di Palma für Schiedsrichter Wolfgang Tietze elfmeterreif im Kirchzartener Strafraum gefoult. Sven Maier bleib nach langen Diskussionen der Gäste eiskalt und verwandelte zur frühen Tiengener Führung.
Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste besser ins Spiel, weil unser Team ihnen mehr Raum ließ.

So überrascht unsere Gäste über den Elfmeterpfiff in der zweiten Minute waren, so verblüfft reagierten unsere Jungs nach 20 Minuten über den Pfiff, denn eigentlich war der Ball im Zweikampf klar gespielt worden. Sei´s drum, den Strafstoß konnten unsere Gäste nicht zum Ausgleich verwandeln, denn der Pfosten stand heute auf unserer Seite.

Fünf Minuten später spielte sich Angelo di Palma über rechts bis kurz vor die Grundlinie durch und brachte den Ball maßgerecht auf den am langen Pfosten wartenden Tomas Masek, der zum 2:0 für die Hausherren einschob.

In der Folge kam auf keiner der beiden Seiten etwas wie Spielfluss auf und Torchancen blieben Mangelware. So war es nicht verwunderlich, dass es mit 2:0 auch zur Pause in die Kabinen ging.

"Wir haben in den ersten 15 Minuten gut ins Spiel gefunden und das frühe Tor hat uns viel Sicherheit gegeben," so Trainer Georg Isele zur ersten Hälfte. "Dass unsere Gäste den Elfmeter nicht gegen uns zum Ausgleich nutzen konnten, war unser Glück. Das zweite Tor von Tomas hat Angelo prima vorbereitet," so unser Trainer weiter.

Die Geschichte der zweiten Hälfte ist recht schnell erzählt:

Unsere Mannschaft tat sich sehr schwer, etwas Produktives nach vorne zustande zu bringen. Die größte Chance hatte noch Angelo di Palme, der einen Ball überraschend frei im Kirchzartener Strafraum annehmen konnte. Leider spitzelte er den Ball nicht nur an Gästetorwart Peter Vonderstrass sondern auch am Tor vorbei.

In der 69. Minute sah Alberto di Girolamo die gelb-rote Karte. "Mein Gegenspieler kommt mit Tempo in den Zweikampf gerauscht. Ich springe hoch, um ihm auszuweichen. Ich treffe ihn bei der Landung unglücklich...", so ein sichtlich frustrierter Alberto nach dem Spiel.

In der 80.Minute führt ein weiterer Strafstoß zum Anschluss für Kirchzarten, die sich schwer taten, die zahlenmäßige Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. Im Gegenteil nach "wiederholtem Foulspiel" sieht Taylan Boya in der 86. Minute ebenfalls die gelb-rote Karte. Der Vorteil war damit dahin.

In der Nachspielzeit konnte unsere Mannschaft zwei Chancen nicht nutzen, denn unsere Gäste wollten mit aller Macht den Ausgleich erzielen und spielten in der Abwehr mit hohem Risiko.

Mit nun neun Punkten steht unsere Mannschaft nun auf dem 6. Tabellenplatz. Es wird ein schwerer Kampf bleiben, denn es ist alles sehr eng beisammen.
Am kommenden Sonnstag, den 17.9. gastiert unsere Erste um 13:30 beim FSV Rot-Weiß Stegen. Dort ist noch eine Rechnung aus dem Verbandspokal offen...

Galeriebilder: