Erste nach Derbysieg Tabellenführer

Druckversion
Erste nach Derbysieg Tabellenführer
Spieldatum: 
Sonntag, 21. Mai 2017
Mannschaft: 
FC Tiengen 1
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 1
Gastmannschaft: 
FC Erzingen
Spielbericht: 

Vor 240 Zuschauern setzt sich unser Team gegen den FC Erzingen mit 2:0 durch und erobert durch diesen Sieg die Tabellenführung in der Bezirksliga Hochrhein. Trainer Georg Isele und sein Co, Björn Winter, erwarteten ein schweres Heimspiel, denn im Gegensatz zu unseren Gästen, die fast in Bestbesetzung antreten konnten, mussten sie, wie eigentlich immer, improvisieren. Zudem fehlte Tomasz Masek gelb-rot gesperrt.

"Mit dem Spiel bin ich nicht so zufrieden, denn wir haben große Schwierigkeiten gehabt beim Spielaufbau und nie richtig ins Spiel gefunden. Erzingen hat viel aggressiver gegen den Ball gearbeitet," so der Trainer zur ersten Halbzeit.
Durch den ersten bis zu Ende gespielten Vorstoß konnte Marius Sava in der 42. Minute dann doch noch das 1:0 erzielen. "Das war so nicht unbedingt zu erwarten. Aber wir haben schon in anderen Spielen nach einer besseren Leistung in Rücktstand gelegen, " so Georg Isele weiter.

Für die zweiten Halbzeit hatten sich die Hausherren mehr vorgenommen, aber die Gäste haben über weite Strecken wenig zugelassen und waren sehr um den Ausgleich bemüht. "Torwart Martin Hackenberger stand mir einige Male zu oft im Mittelpunkt," meinte unser Trainer nach dem Spiel.
Natürlich musste Erzingen mit fortlaufender Spieldauer immer mehr Risiko gehen, was unserer Mannschaft in der Folge mehr Räume bot. Leider ging nicht viel zusammen, denn es fehlte immer wieder nur an Kleinigkeiten. Vor allem schlampige, ungenaue Pässe, entweder in die gegnerischen Füße oder in Aus, ließen die Partie für unser Trainergespann und die Tiengener Fans zu einer nervenaufreibenden Geduldprobe werden.

Die Zeit für frische Kräfte kam in der 70. und 71. Minute. Marco Stasiek kam für Marius Sava und Timo Stürzl für Denis Michel. Der Chronist hat schriftliche Beweise, dass der Tiengener "Expertentisch" die Meinung vertrat, Timo würde den Deckel auf den Topf machen können. Sieben Minuten später war es dann fast soweit, doch leider fand Timo´s Ball nicht das erhoffte Ziel. Wer nun geglaubt hat, die Experten lägen falsch, der wurde nur drei Minuten später eines Besseren belehrt: Timo brachte den Ball an Torwart Kevin-Nils Simanowksi vorbei zum 2:0 im Erzinger Tor unter.

Normalerweise bringt so ein Tor kurz vor Spielende die notwendige Ruhe, aber "in der Folge gaben meine Jungs der Erzinger Mannschaft noch ein, zwei Chancen den Anschlusstreffer zu erzielen. kommentierte Georg Isele die Schlussphase.
Die üblichen Auswechslungen kurz vor Spielende waren Thomas Baschnagel für Erdal Kizilay (86.) und Arber Canaj für Alberto Di Girolamo (88.).

"Mit dem Spiel bin ich insgesamt nicht zufrieden, mit dem Ergebnis natürlich schon. Es war kein gestohlener Sieg, aber wir haben sicher noch Luft nach oben gehabt. Dass wir die Tabellenführung übernehmen konnten, nachdem der FC Schönau gestern gepatzt hatte, ist eine schöne Momentaufnahme, mehr nicht. Die nächsten Spiele werden anstrengend genug. Die Spiele am Donnerstag im Pokalfinale gegen den SV Jestetten und nur zwei Tage später bereits das nächste Hammerspiel beim FC Schönau, werden meiner Mannschaft physisch sehr zusetzen.
Den Pokal möchten wir natürlich verteidigen. Wenn wir gegen Schönau in der Liga einen Punkt holen könnten, dann wäre ich sehr zufrieden," fasst Georg Isele die derzeitige Situation zusammen.

Für die nächsten Aufgaben wünschen wir Euch alles Gute: Auf geht´s Tiengen, kämpfen und siegen.

Die nächsten Spiele:
25.5. - 17:00 in Fahrnau gegen den SV Jestetten
27.5. - 17:30 in Schönau

Galeriebilder: