Erster Pflichtspielsieg!

Druckversion
Spieldatum: 
Montag, 17. März 2014
Mannschaft: 
FC Tiengen 1
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08
Gastmannschaft: 
SV Munzingen
Spielbericht: 

Ein toller Start ins Jahr 2014 gelang unserer 1. Mannschaft im ersten Heimspiel gegen den SV Munzingen, der mit einem 3:0 Sieg gegen Steinen/Höllstein im Rücken im Langenstein-Stadion gastierte. Mit einem verdienten 3:1 Sieg machte der FCT deutlich, dass man sich in der Rückrunde anders präsentieren wird als in der katastrophalen Hinrunde.

Nach einem 0:0 in der Pause ging der Gast in der 46. Minute nach einem weiten Einwurf von Pilipovic, der unsere Hintermannschaft einschließlich Torwart überraschte, mit 1:0 in Führung und manch einem der zahlreich erschienenen Zuschauer  schwante, dass die Mannschaft nun verunsichert agieren würde. Dies war an diesem Tag nicht der Fall, sondern die Bemühungen um den Ausgleich waren schon in der 50. Minute erolgreich, als Carlos Pereira da Silva eine unübersichtliche Situation im gegnerischen Strafraum nutzte und den Ball über die Linie drückte. Bereits zwölf Minuten später erzielte Ibni Jusufi die 2:1 Führung für den FC. Die verstärkten Angriffe der Munzinger wurden durch unsere stabile Abwehr meist im Keim erstickt und in der 80. Minute fiel das spielentscheidende 3:1 nach einem Konter durch Radim Divis.

Der FC bot eine erstaunlich geschlossene Mannschaftleistung, wenn man berücksichtigt, dass die Elf zum ersten Mal in dieser Formation zusammenspielte. Enorm an Sicherheit gewann die Abwehr durch die Neuzugänge Dusan Gerath im Tor, Jiri Smetana in der Innenverteidigung und Tomas Masek als Aussenverteidiger. Als gelungen muss man auch das Debut von Alban Hashani in der Verteidigung ansehen, der mit glänzenden Zweikämpfen überzeugte. Ein Kompliment auch an die Spieler Marco Stasiek, Carlos Pereira da Silva, Carlos Santos Ramiz Sahitaj, Murat Bulut, Jasmin Rastoder und Arlind Hashani, sowie den eingewechselten Ibni Jusufi und Radim Divis, die einen großen läuferischen und kämpferischen Einsatz zeigten und maßgeblich zum Erfolg beitrugen.

Wir freuen uns auf die nächsten Spiele und hoffen auf unsere noch Verletzten Miroslav Kral, Eddy Bektasi sowie auf Thomas Hart und Angelo di Palma.