Fleck auf der weißen Weste

Druckversion
Fleck auf der weißen Weste
Spieldatum: 
Freitag, 13. Oktober 2017
Mannschaft: 
D2
Heimmannschaft: 
SV Jestetten D
Gastmannschaft: 
FC Tiengen 08 D2
Spielbericht: 

Die Luft an der Tabellenspitze ist dünn. Das musste die D2 in Jestetten am eigenen Leib erfahren. Zu Beginn lief es noch nach Drehbuch. Nach Eckball von Kevin Sirigu verwandelte David Grawunder per Kopf zum 1:0 in der 3. Minute. In der 18. Minute war es dann Kevin Sirigu, der sich unnachahmlich durchsetzte und den Assist von Ismet Gersdorf zum 2:0 nutzte.

Doch dann überließ unerklärlicherweise die D2 das komplette Mittelfeld an Jestetten. Die fingen in der 19. Minute einen zweiten Ball ab, versuchten es direkt und der Ball segelte im langen Bogen ins Tiengener Tor. Zehn Minuten später war die Situation nahezu deckungsgleich und auf einmal stand es 2:2. Ein Ergebnis, das nicht unbedingt dem Spielverlauf entsprach, denn zwischenzeitlich hatte die D2 so manche weitere Chance.

Nach der Halbzeit wurde es dann zum kampfbetonten Spiel. Viele kleine Nickligkeiten, viele kleine Fouls waren die Folge. Aber die D2 erspielte sich Chancen, die ungenutzt blieben. Jestetten hingegen hatte nur wenige Chancen. Dafür aber einen Spieler, der das Kunststück fertig brachte einen Eckball ins lange Eck des Tores zu zwirbeln. Jestetten führte.

Und das sollte bis zur 60. Minute so bleiben. Dann aber ging es Schlag auf Schlag. Erst wurde ein Spieler von Jestetten wegen Nachtretens vom Platz gestellt. Dann fand der anschließende Eckstoß seinen Weg ins Tor, wurde aber noch von einer Hand von Jestetten berührt. Es gab nun einen Strafstoß für die D2 und Ismet Gersdorf verwandelte diesen sicher. Der Ausgleich war geschafft.

Ganz sicher war der Punktgewinn aus Sicht von Jestetten glücklich, weil die D2 viele Chancen vergeben hatte. Aus Sicht der D2 ist der Punktverlust unglücklich, denn nun geht es in eine Spielpause und der direkte Konkurrent Horheim-Schwerzen konnte am heutigen Abend drei Punkt einfahren. Horheim muss nun gegen Steina-Schlüchttal antreten, während die D2 tatenlos zusehen muss. Angesichts der Tabellensituation eine machbare Aufgabe für Horheim. Auf der anderen Seite: Die Luft an der Tabellenspitze ist dünn...

Galeriebilder: