Glücklicher Sieg gibt 3 Punkte

Druckversion
Spieldatum: 
Samstag, 14. Oktober 2017
Mannschaft: 
D1
Heimmannschaft: 
FV Lörrach - Brombach
Gastmannschaft: 
FC Tiengen 08
Spielbericht: 

Zum erwartet schweren Auswärtsspiel musste unsere D1 zum FC Lörrach-Brombach (SC Freiburg Stützpunkt) reisen.

Leider hatte sich unser Torhüter Janik unter der Woche eine Verletzung zugezogen. Er konnte ebenso wie Danil nicht mit von der Partie sein, so dass man nur mit einem Ersatzspieler ins Wiesental reiste. Ins Tor ging stattdessen Paul S. der natürlich im Mittelfeld schmerzlich vermisst wurde. Aber so viel vorne weg, er zeigte eine ganz starke Leistung.

Von Anfang an war es eine ausgeglichene Party. Unser Mittelfeld mit Berkay und Erijon hatten anfangs noch Schwierigkeiten in der Abstimmung und auch unsere Aussenverteidiger Drejton und Blend mussten sich auf ihre Gegenspieler einstellen. So kam es vor unserem Kasten immer wieder zu gefährlichen Szenen, welche aber oft von unserem Innenverteidiger Niklas entschärft werden konnten, ansonsten war unser Torhüter stets auf dem Posten. Auf der anderen Seite spielten unsere Stürmer Paul F., Mustafa und Maximilian sehr gut mit zusammen, jedoch wurde Maximilian jedes Mal, wenn er durchgebrochen war, unfair gestoppt. So erhielten zwei Gegenspieler in den Startminuten bereits die gelbe Karte. Auch Maximilian erhielt eine gelbe Karte, weil er die wiederholten Aktionen beim Schiedsrichter monierte. Leider konnten wir aus den vielen Freitstosssituationen kein Kapital schlagen. Zur Halbzeit stand es etwas glücklich für uns 0:0.

Nach der Halbzeit hatten sich unsere Spieler besser auf den Gegner eingestellt, aber der Gegner auch auf uns. Jedoch hatte der Gastgeber mehr Spielanteile. Eine gelungene Aktion mit einem präzisen Abschluss des Gegners brachte uns in der 33. Minute ins Hintertreffen. Wer nun gedacht hätte, unsere Jungs würden zusammenbrechen, sah sich getäuscht. Nachdem der erste Schock verdaut war riss unser Mittelfeld das Spiel immer mehr an sich. Drejton und Mustafa auf der rechten Seite steigerten sich von Minute zu Minute. Es war die 54. Minute, als Mustafa geschickt Maximilian am rechten Flügel auf die Reise schickte. Dieser wurde wieder einmal unfair gebremst. Erijon schlug wie immer die Flanke vor das Tor. Zwei Schussversuche durch Paul F. im 5 Meterraum wurden abgeblockt. Der Ball kam zu Berkay. Ein Lörracher versuchte, seinen Schuss noch artistisch abzuwehren, aber der Ball zappelte zum 1:1 im Netz. Welch eine Freude, aber unser Trainer wollte mehr und trieb unsere Mannschaft an. Es lief bereits die 60. Minute. Maximilian nahm kurz nach der Mittellinie den Ball auf, überlief zwei Gegenspieler und konnte bis zur Grundlinie durchbrechen. Er spielte einen Rückpass zu Berkay welcher nur durch ein Foulspiel am Torschuss gehindert werden konnte. Der Schiedsrichter pfiff sofort Strafstoss. Maximilian trat an und hämmerte den Ball scharf und präzise oben an das hintere Gestänge. Was für ein Glücksgefühl. Der Schiedsrichter lies jedoch wiederholen, da ein Gegenspieler mit hineingelaufen und auf gleicher Höhe mit dem Schützen war. So wurden wir für ein Vergehen des Gegners bestraft und unser Schütze musste ein zweites Mal antreten. Doch eiskalt hämmerte er den Ball wieder unhaltbar an die gleiche Stelle zur 2:1 Führung. Anschliessend konnten die vier Minuten Nachspielzeit über die Zeit gebracht werden. Die Freude nach dem Abpfiff über diesen Sieg war grenzenlos. Auch unser Trainer zeigte sich zufrieden mit dieser Leistung, dass er das Team noch ins Tiengener Vereinsheim einlud.

Es hat sich eine starke Truppe entwickelt und man merkt einigen Spielern die Fortschritte im technischen und im taktischen Bereich an. Auch das die Führungsspieler nach einem Rückstand Verantwortung übernommen und das Team mitgerissen haben, hat beeindruckt.

Aber das ist schon wieder Vergangenheit. Nächsten Samstag geht es zum Stadtderby nach Waldshut zum VFB wo uns ebenfalls ein heisser Tanz erwarten wird.

Galeriebilder: