A-Jugend gewinnt knappes Spiel gegen Steinen-Höllstein

Druckversion
A-Jugend gewinnt knappes Spiel gegen Steinen-Höllstein
Spieldatum: 
Sonntag, 3. April 2016
Mannschaft: 
A1
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 A
Gastmannschaft: 
FC Steinen-Höllstein A
Spielbericht: 

Es ist wirklich keine einfache Saison bis dato für die A-Jugend gewesen, mit zahlreichen Abgängen in den Aktivbereich und in andere Vereine. Aber über die Winterpause sind inzwischen ein paar Spieler hinzugekommen, so dass sich der Kader von der Größe her allmählich stabilisiert.

Dass sich auch spielerisch wieder etwas tut, war in Ansätzen beim Spiel gegen Steinen-Höllstein zu sehen. Auch wenn die Situation für beide Mannschaften schwierig ist. Beide Vereine kämpfen gegen den Abstieg, Steinen-Höllstein lag vor dem Spiel fünf Punkte vor Tiengen, ein Sieg war also bitter nötig, um den Abstand zu verringern.

Steinen-Höllstein begann in der 14. Minute den Torreigen mit dem Treffer zum 0:1. Die Mannschaften spielten beide diszipliniert und auf nahezu identischem Niveau. Die A-Jugend konnte sich allerdings nach und nach ein paar Vorteile und Torchancen erarbeiten, währen Steinen weniger tat, um die Führung auszubauen. Es waren spannende 25 Minuten bis zur 41. Minute, als ein Handelfmeter für Tiengen gepfiffen wurde. Timo Stürzl verwandelte den Strafstoß zum Halbzeitstand von 1:1, der absolut verdient war an dieser Stelle.

Aus der Kabine gekommen agierte die A-Jugend deutlich wacher als Steinen und durch einen wundervollen Doppelpass zwischen Timo Stürzl und Julian Strunk kam letzterer gefährlich vor das Steinener Tor und verwandelte diese Chance in der 58. Minute abgeklärt und souverän zum 2:1.

Steinen-Höllstein gelang allerdings in der 61. Minute der zeitnahe Ausgleich und die Frage war nun, wer die Oberhand gewinnen könne. Es entwickelte sich ein sehr munteres Spiel, wobei die A-Jugend meist die Oberhand behielt und immer wieder gefährlich vor das Tor von Steinen-Höllstein kommen konnte. Mindestens zwei Tausendprozenter blieben dabei liegen. Es hätte schon längst höher für Tiengen stehen können und müssen.

In der 74. Minute erzielte dann Timo Stürzl das erlösende 3:2. Jannis Pietzke legte den Ball quer und Timo donnerte den Ball vom 16er ins rechte obere Eck. Aber es sollte noch einmal spannend werden. Wegen Meckerns musste ausgerechnet Vorlagengeber Jannis Pietzke fünf Minuten vor Schluss für eben jene fünf Minuten vom Feld gehen. Und hier versuchte nun Steinen-Höllstein mit der Brechstange noch einmal durchzukommen. Beinahe wäre auch noch ein Gegentreffer gefallen, aber Celilhan Karacan klärte für seinen schon geschlagenen Torhüter Sebastian Hug auf der Linie.

Nach dem Schlusspfiff war daher einfach nur Durchatmen angesagt. Die A-Jugend hat einen wichtigen und vor allem verdienten Sieg errungen. Er wird moralisch aufbauend wirken. Zwar geht es nun als Nächstes gegen Waldshut. Und wir müssen ehrlich sein: Waldshut wird kaum zu schlagen sein. Aber mit breiterer Brust wird hoffentlich nicht wieder so eine Klatsche wie beim Hinspiel zu erwarten sein.

Mit Amir Safaa Mahmud und Omar Al Masri haben zwei neue Spieler ihr Debüt gegeben. Sicher ist es für Beide nicht einfach, da sie Beide noch nicht zu 100 % unsere Sprache verstehen. Das hat sich an der einen oder anderen Stelle im Spiel gezeigt. Aber man muss ihnen freilich die Zeit geben, die sie brauchen. Immerhin hatte Omar Al Masri gleich eine der zwei Tausendprozenter in der zweiten Halbzeit auf dem Fuß. Es wäre freilich bei einem Erfolg ein Einstand nach Maß gewesen.

Für uns als FC Tiengen sind die Beiden aber auch noch ein ganz anderes Zeichen, das wir setzen: Wo anderswo Flüchtlingsmannschaften gebildet werden, spielen sie bei uns einfach mit. Das ist für uns wahre Integration: Miteinander und nicht getrennt voneinander.

Videos: 
Tor von Julian Strunk, gefilmt von Daniel Guznenko
Galeriebilder: