A-Jugend verliert in den letzten Minuten gegen Albbruck

Druckversion
A-Jugend verliert in den letzten Minuten gegen Albbruck
Spieldatum: 
Sonntag, 30. Oktober 2016
Mannschaft: 
A1
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 A
Gastmannschaft: 
SG Albbruck A
Spielbericht: 

Leider war das Spiel der A-Jugend eines der typischen Spiele, bei denen die eigentlich bessere Mannschaft am Ende ohne Punkte da steht. Anfangs machte die A-Jugend sehr gut Druck, spielte geschlossen und schaffte es Albbruck kaum ins Spiel kommen zu lassen. Aber in der ersten Halbzeit kamen kaum Bälle gefährlich in die Endzone. Albbruck kam erst zum Ende der ersten Halbzeit gefährlicher vors Tor. Aber es blieb durchaus zu Recht beim torlosen Unentschieden.

Dann setzte sich Kevin Mamaj unnachahmlich auf der linken Seite durch und schoss das 1:0. Es schien nun alles für die A-Jugend zu laufen. Die Mannschaft bemühte sich auch um einen weiteren Treffer. Aber wieder kamen so gut wie keine Bälle in die entscheidende Zone. Zu viel war im Mittelfeld auf Zufall aufgebaut. Zu wenige Pässe kamen auch wirklich an. Aber Albbruck konnte immer auf Abstand vom Strafraum gehalten werden.

Und dann kamen die letzten 10 Minuten der Partie und alles wurde ad absurdum geführt. Durch einen Fehlpass wurde das 1:1 in der 80. Minute eingeleitet und ebenfalls eine falsch eingeschätzte Situation ermöglichte den Führungstreffer von Albbruck in der 82. Minute. Die A-Jugend versuchte noch dagegen zu halten und zumindest den erneuten Ausgleich zu schaffen. Aber dabei gelang Albbruck in der 88. Minute der entscheidende Konter zur endgültigen Niederlage mit 1:3.

Zehn Minuten hatten das ganze Spiel entschieden. Ganz so, als wäre die A-Jugend der Meinung gewesen, dass das Spiel kürzer dauern sollte, als eigentlich gedacht. Und so hatte sich die Mannschaft um den eigentlich schon sicher geglaubten Sieg gebracht.

Galeriebilder: