"Ohne neun" verliert die Erste ihre Heimpremiere

Druckversion
Spieldatum: 
Sonntag, 20. August 2017
Mannschaft: 
FC Tiengen 1
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 1
Gastmannschaft: 
FSV Rheinfelden
Spielbericht: 

Vor 280 Zuschauern verliert unsere Erste die Saisoneröffnung im eigenen Stadion mit 0:2 gegen den FSV Rheinfelden. Dabei hatten unsere Jungs das Spiel in der ersten Halbzeit bis auf eine Szene komplett unter Kontrolle, doch "15 Minuten Kollektivschlaf kosteten uns heute die Punkte", so Georg Isele nach dem Spiel....

Wie angekündigt hatte sich die Personalsituation unter der Woche nicht gerade verbessert. Zwar konnte Martin Hackenberger wieder ins Tor zurückkehren (unter Einsatz von Schmerzmitteln), doch verabschiedete sich Marius Sava in den Urlaub, Bruno di Palma fiel mit Knieproblemen aus und sein Bruder Angelo saß Gelb-Rot-Sperre aus Herbolzheim ab. Für die Erste "reaktiviert" wurde zusätzlich Thomas Hart ("fit fühlt sich anders an") und Marco Stasiek verstärkte die Abwehr.

In der ersten Hälfte entwickelte sich ein packendes Landesligaspiel, in dem sich keine der beiden Mannschaften versteckte. Nach kurzer Eingewöhnung nahm unser Team die Zweikämpfe an und hielt gegen die physisch stark aufspielenden Gäste mit. In der 10. Minute schloss Paul Mendy einen Angriff nach erster Abwehr mit einem fulminanten Schuss ab. Nur die Torlatte verhinderte die frühe Führung der Heimmannschaft.

Glück hatten unsere Gäste nach Meinung vieler in der 16. Minute, dass sie nach einem sehr harten "Zweikampf" gegen Alberto Di Giraolamo noch in voller Stärke weiterspielen durften. Schiedsrichter Felix Dürrschnabel beließ es bei einer gelben Karte.
In der Folge erkämpfte sich unsere Mannschaft bis zur Pause weitere Chancen, doch der Torerfolg blieb leider aus. Am von Schertle-Schmidt-Sport gesponserten Ball lag das sicher nicht!

"Wir wollten nach der Pause dort, weitermachen, wo wir in der ersten Hälfte aufgehört hatten", so Georg Isele zur Marschrichtung für die zweite Halbzeit.
Es vergingen jedoch gerade mal drei Minuten, da ging alle Taktik über Bord, denn "wir laufen in einen Konter der Gäste und in einer Zwei-Gegen-Zwei-Situation erzielte Rheinfelden die Führung." Jeremy Stangl erzielte sie, sehr zur Freude der Mannschaftskollegen und der mitgereisten Gästefans.

In der Folge versuchten die Hausherren auf den Ausgleich zu drängen, doch nur zehn Minuten nach der Führung musste unsere Mannschaft das zweite Gegentor verdauen. Nach einigen Missverständnissen in der Tiengener Defensive erzielte Anton Weis den zweiten Treffer für die Gäste.
Was auch immer unsere Mannschaft bis zum Spielende versuchte, selbst in aussichtsreichster Position wollte der Ball nicht ins Rheinfelder Tor.

Irgendwie war das Spiel eine Art Kopie der ersten Partie in Herbolzheim. Der FSV Rheinfelden nutzte als Gastmannschaft die eigenen (wenigen) Torchancen besser als das Heimteam.
Positiv ist jedoch, dass sich die Liste der Abwesenden nicht durch Verletzungen oder weitere Sperren verlängert hat.

Am nächsten Wochenende findet bereit das nächste Heimspiel unserer Ersten statt: Am 27. August gastiert der SV Weil am Langenstein. Anpfiff wird wieder um 15:00 sein.

 

Galeriebilder: