Souveräner Sieg für die E1

Druckversion
Souveräner Sieg für die E1
Spieldatum: 
Mittwoch, 25. Oktober 2017
Mannschaft: 
E1
Heimmannschaft: 
FC Tiengen 08 E1
Gastmannschaft: 
SG Höchenschwand E1
Spielbericht: 

Es war mit Sicherheit wieder die ideale Aufstellung, die der E1 den Sieg brachte. Denn an vier von fünf Toren waren die beiden Spieler beteiligt, die bereits in der D-Jugend spielen, obwohl sie noch Jahrgang 2007 sind: David Grawunder und Salman Kurtulan. Aber man merkt es auch immer wieder, dass sich die gesamte Mannschaft bei Anwesenheit von den Beiden sich an ihnen orientiert und einfach besser spielt.

Die Beiden markierten auch die ersten beiden Tore in der ersten Halbzeit. David nutzte in der 10. Minute eine Unsicherheit des Torhüters von Höchenschwand, der den sicher geglaubten Ball direkt vor die Füße von David fallen ließt. Und Salman erhöhte neun Minuten später auf 2:0.

Noch war die Mannschaft nicht auf der sicheren Seite, denn Höchenschwand hatte ein paar Chancen in der ersten Halbzeit, ließ diese aber ungenutzt verstreichen. In der zweiten Halbzeit spielte dann aber meistens die E1, ließ aber verdammt viele Chancen liegen. Bis Salman Kurtulan in der 36. Minute die Aufmerksamkeit von Torhüter und Abwehrspielern auf sich zog und nur noch auf den freistehenden Michael Schröder quer legte. Der brauchte nur noch einzuschieben und sich über das Tor freuen. Ja, so verdammt einfach kann Fußball sein, wenn man es konsequent spielt und nicht nur auf den eigenen Torerfolg aus ist.

David Grawunder wiederum guckte sich in der 47. Minute den Torhüter von Höchenschwand aus, zielte genau und traf mit einem Schuss, den Experten gerne als Strahl bezeichnen, zum 4:0. David war dann im Prinzip am letzten Treffer indirekt beteiligt, denn er wurde im Strafraum gefoult. Roman Sachs übernahm in der 50. Minute die Initiative und traf zum abschließenden 5:0.

Die E1 belegt durch den Sieg den versöhnlichen dritten Platz in der Endtabelle der Herbstrunde und wird dadurch in die mittelstarke Gruppe für das Frühjahr einsortiert werden.

Und die Premiere? Ach ja, da war noch was. Denn zum ersten Mal pfiff Kevin Sirigu aus der D2 ein Spiel. Durch die Erkrankungen von Matteo und Bernd Glasstetter war da eine Stelle frei und er machte es sehr ordentlich, will auch im Januar zum Neulingslehrgang. Also: Wieder ein Jungschiedsrichter mehr. Der eine oder andere im Verein wird große Augen machen. Aber der junge, wilde Spieler Kevin wird eben auch älter und übernimmt Verantwortung. Das ist doch mal eine schöne Nachricht!

Galeriebilder: