Testspiel der D2 klar gewonnen

Druckversion
Testspiel der D2 klar gewonnen
Spieldatum: 
Dienstag, 12. September 2017
Mannschaft: 
D2
Heimmannschaft: 
SV Albbruck D
Gastmannschaft: 
FC Tiengen 08 D2
Spielbericht: 

Die D2 hat einige anstrengende Tage hinter sich. Seit letzter Woche Dienstag ist die Mannschaft in der Vorbereitung, hat Donnerstag ein Training gehabt, war von Freitag bis Sonntag im Trainingslager mit Übernachtung im Stadion und Turnier in Waldshut und sollte nun gegen den Kreisligisten Albbruck antreten.

Beim Turnier am vergangenen Samstag war Platz 7 von 14 drin gewesen, mit insgesamt 4 Siegen, einer Niederlage und zwei Unentschieden. Das hatte schon einmal Mut gemacht. Aber würde das auch nun im Freundschaftsspiel gut gehen?

Es ging jedenfalls gut los. In der 3. Minute setzte sich Kevin Sirigu nach einer Vorlage von Gjulian Moosmayer erfolgreich durch und die D2 ging in Führung. Zwei Minuten später waren die Abwehrspieler aber derart im Tiefschlaf, dass sie fasziniert dem Stürmer von Albbruck beim Durchlaufen durch den Strafraum zuschauten. Es stand auf einmal 1:1.

Danach drehte die D2 aber auf. Viele gute Chancen war die Folge. Albbruck hatte auch ein paar Chancen, war aber weit weniger zwingend unterwegs. Es sollte aber noch bis zur 25. Minute dauern, bis Neuzugang David Grawunder nach Vorlage von Christian Nissan die erneute Führung sicherstellte.

Schade nur, dass David - übrigens Jahrgang 2007 - noch durch den vollständigen internationalen Transfer muss, denn er war zuvor bei Schaffhausen Spieler. Er wird bis zum ersten Pflichtspiel noch etwas warten müssen. Aber er wird eine tolle Verstärkung für die D2 und auch für die E1 sein.

Zwischendrin musste der Kapitän von Albbruck erfahren, dass so ein Ball verdammt schmerzhaft sein kann. Denn Flamur Gashi hatte einen Fallrückzieher gespielt und der Ball knallte aus vielleicht zwei Metern Entfernung direkt in das Gesicht des Kapitän. Autsch. Gott sei Dank war es nur Schmerz und keine Verletzung, die damit einher ging.

Trainer Bernd Glasstetter mahnte ein paar Dinge in der Halbzeitpause an. Unter anderem war zu viel getrickst worden. Und diese relativ kleinen Dinge wurden von der Mannschaft umgesetzt. In der 36. Minute traf Christian Nissan nach einer Vorlage von Kevin Sirigu. Albbruck konnte zwar wie in Halbzeit 1 eine Minute später zurück schlagen und auf 2:3 verkürzen. Aber dann spielte die D2 Albbruck fast schon an die Wand. In der 45. Minute durfte Christian Nissan nach einer Vorlage von Flamur Gashi jubeln. Drei Minuten später war es wieder Kevin Sirigu, erneut nach Vorlage von Flamur Gashi. Und dann war Christian Nissan der Vorlagengeber für das abschließende 6:2 in der 57. Minute durch Salman Kurtulan.

Auch eine andere Premiere ging gut: Die D2 lief zum ersten Mal im neuen Ausweichtrikot der D-Jugend und damit ganz in Weiß auf. Das Trikot wird vermutlich auch am kommenden Samstag gegen Wutöschingen zum Einsatz kommen, denn die laufen auch immer in Rot auf. Weil es speziell im direkten Umfeld des FC viele Vereine gibt, die auch Rot tragen und das Spielen in Leibchen nicht so schön ist, würde das Trikot angeschafft.

Galeriebilder: